Schweizermeisterschaften 2018

Gestern fanden die Schweizermeisterschaften in Rothenburg statt. Von den Kunstradfahrern Uster hatten sich Jaane Beinbrech in der Kategorie Schülerinnen und Nina Stangier in der Kategorie Juniorinnen qualifiziert.

Der Zufall wollte es, dass beide Ustermer Sportlerinnen zur gleichen Zeit auf den gegenüberliegenden Flächen fuhren. Für Nina galt es, ihren Schweizermeistertitel zu verteidigen. Für Jaane galt es, ihr Können abzurufen und eine, wie gewohnt, schöne Kür hinzulegen.

Jaane gelang am Anfang nicht alles perfekt, doch sie liess sich dadurch, und auch durch Ninas Sturz auf der anderen Fahrfläche, nicht aus der Ruhe bringen. Ihre schöne Kür wurde mit 51.82 Punkten und dem 8. Rang belohnt.

Nina liess sich auch von ihrem Sturz nicht irritieren, legte eine sonst saubere Kür hin und durfte mit einem Lächeln und einer neuen Bestleistung von 156.33 Punkten vom Velo steigen. Nur noch eine Sportlerin konnte ihr den SM-Titel noch streitig machen, nämlich Alessa aus Baar. Alessa gelang ihre Kür nicht nach Wunsch und so war nach einigen Minuten dann bereits die Erlösung da: Nina ist Schweizermeisterin!

Wir gratulieren Jaane und Nina nochmals von ganzen Herzen und freuen uns mit ihnen und euch morgen (ab 19h im Hasi) ihre Erfolge nochmals feiern zu dürfen!

Jaane & Nina

Junioren-EM 2018 in Bazenheid

Am 11. und 12. Mai fand in Bazenheid SG die Junioren-EM Hallenradsport statt. Nina Stangier durfte zum dritten Mal die Schweiz im 1er der Juniorinnen vertreten. Mit gutem Bauchgefühl ging Nina an den Start der Heim-EM. Leider misslang ihr der Schluss einer bis dahin sehr sauberen Kür, was sie wertvolle Punkte kostete. Sie konnte sich mit 145.72 Punkten auf dem guten 6. Rang platzieren. Wir sind sehr stolz auf unsere Fahrerin und es war natürlich speziell toll, dass wir als Fans diesen Erfolg live miterleben durften.

Ninas Fans

Die Delegation aus Uster

Nina Stangier zur diesjährigen Junioren-EM: „Es war toll eine EM vor Heimpublikum fahren zu dürfen. Die Stimmung war phantastisch und ich konnte die Unterstützung der vielen Fans spüren.“

Nina vor ihrem Einsatz mit Delia und Rahel

Ninas EM-Kür

Auch der zweiten Schweizer Vertretung im 1er Juniorinnen, Alessa Hotz aus Baar, lief es nicht optimal und sie fuhr mit dem 4. Rang knapp am Podest vorbei. In dieser Disziplin gingen Gold und Silber an Österreich, Bronze an Deutschland.

Die EM mit einer Medaille verlassen konnten Jeannine Graf und Nadine Zuberbühler aus Amriswil, welche im 2er der Juniorinnen auf den dritten Rang fuhren, der 4er Juniorinnen aus Baar mit Flavia Schürmann, Yvonne Utiger, Nadine Risi und Carole Ledergerber, ebenfalls auf dem dritten Rang sowie die Radballer Björn Vogel und Rafael Artho aus Mosnang, welche auch den dritten Rang erreichen konnten. Somit ist die Schweiz mit drei Bronzemedaillen hinter Deutschland und Österreich im Juniorensektor drittbeste Hallenradsport-Nation.

(Link zu den Resultaten: http://www.rmv-mosnang.ch/junioren-em/liveresultate/)

Swiss Cup Finale / EM-Qualifikation

Wir durften wieder mal einen super Wettkampf mit grossartigen Leistungen unserer jungen Fahrerinnen erleben.

Swiss Cup Finale

Jaane startete als erste Ustermerin und legte eine perfekte Kür mit 53.65 Punkten hin. Sie klassierte sich damit auf dem hervorragenden 5. Rang der U15 Kategorie.

Madita doppelte mit nur 2 Punkten Abzug nach! Ihr reichte es mit dieser schönen Kür zum 16. Rang in der U11 Kategorie, obwohl sie in der ersten Runde des Swiss Cup krankheitshalber ausgefallen war.

Nina hatte ein paar Patzer am Anfang, konnte sich aber fangen und fuhr gute 143 Punkte heraus. Dies war ein wichtiges Resultat für die EM-Quali, womit sie dann entspannt ins letzte Ausscheidungsfahren später am Nachmittag starten konnte. Es reichte ihr zum 4. Rang im Swiss Cup der Juniorinnen.

Lina und Thirza fuhren beide eine wunderschöne Kür und über 40 Punkte heraus, was für sie beide keine 5 Punkte Abzug bedeutete. Die beiden ehrgeizigen Damen hatten jedoch eine Weile um sich mit ihrer guten Leistung zufrieden zu geben, da es für die SM-Quali leider nicht ganz reichte. Wir gratulieren Thirza zum 7. Rang und Lina zum 14. Rang in der Kategorie U13!

Allen Fahrerinnen herzliche Gratulation zu ihren tollen Leistungen. Wir freuen uns schon auf die nächste Saison!

EM-Ausscheidung

Nina durfte also entspannt ihre letzte Kür der EM-Qualifikation antreten. Ihr gelang ein super Start. Obwohl ihre Trainerinnen zwischendurch ein wenig bibberten, lies sie sich nichts anmerken und lieferte eine souveräne Kür bis an den Schluss. Beim letzten Bild und voriger Zeit konnte sie sich das Lachen schon nicht mehr verkneifen. Sie erreichte neue Bestleistung mit 159.54 Punkten.

Alessa aus Baar lieferte eine ebenso souveräne Kür und darf mit Nina die Schweiz an der EM in Bazenheid am 11./12. Mai vertreten. Bei den 4er Juniorinnen ging es dann noch um die Wurst. Die Nerven hatten beide Mannschaften nicht mehr ganz unter Kontrolle, sodass auch nach den beiden verpatzten Küren noch um die EM-Teilnahme gebangt werden musste. Wir gratulieren auch dem Baarer 4er zur EM-Quali, sowie dem 2er von Amriswil.